Stefan Heringer und Dr. Nikolaus Braun

sind die Gründer der Neunundvierzig Honorarberatung. Ihre Kernkompetenz ist die langfristige Begleitung Ihrer Mandanten rund um die Frage wie Vermögen Lebensqualität schaffen kann. Als Vermögensverwalter der Deutschen Wertpapiertreuhand stehen Sie für finanzwissenschaftlich informierte Anlagestrategien. Zum Blog der Neunundvierzig Honorarberatung

Finanzplanung: Schnell überholt – aber dennoch sinnvoll?

Finanzplanung fristet ein Schattendasein bei Finanzinstituten. Zu Unrecht. Denn sie hilft Kunden, Prioritäten im Umgang mit dem eigenen Vermögen zu setzen.

Gelten auch am Kapitalmarkt neue Spielregeln?

Krieg, Inflation, explodierende Energiepreise: Sind das nicht Gründe genug, um über die eigene Kapitalanlage nachzudenken? Natürlich. Schauen wir uns also an, welche neuen Spielregeln es gibt.

So bringen Unternehmer ihr Geld hinter die Brandmauer

Vermögen entstehen fast nur durch unternehmerische Tätigkeit – in der Regel unter immensen Risiken. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmer regelmäßig Geld in beherrschbare Vermögenswerte umschichten.

Warum Crashpropheten Ihr Vermögen gefährden

Crashpropheten werden von den Medien hofiert, haben glühende Anhänger und verdienen sich mitunter dumm und dämlich. Das ist erstaunlich. Denn ihre Aussagen beruhen eher auf Rhetorik als auf Analyse.

Depot umschichten oder Ruhe bewahren?

Der russische Überfall auf die Ukraine verunsichert Anleger massiv. Soll ich jetzt alles verkaufen, umschichten oder einfach nur tief durchatmen? So entscheiden Anleger jetzt rational.

Vermögensübertrag: Wie schütze ich meine Kinder vor meinem Geld?

Die Gedanken der meisten vermögenden Privatanleger kreisen beim Thema Schenken und Vererben um finanzielle und steuerliche Optimierung. Doch das allein greift beim Vermögensübertrag zu kurz.

Ist die Honorarberatung gescheitert?

2008 stand das Provisionsgeschäft der Banken mit dem Rücken zur Wand. Und heute, mehr als 13 Jahre nach der Lehman-Pleite? Fristet die Honorarberatung nach wie vor ein Schattendasein. Warum?

Wie Emotionen Sie am Kapitalmarkt ruinieren

Es ist der größte Fehler bei der Kapitalanlage: In der Krise verkaufen. Warum passiert es trotzdem so oft?

Vom Glück des Schenkens

Es gibt keine klügere Form sein Geld wieder loszuwerden, als es zu verschenken. Das zeigt auch die Wissenschaft.

Warum ETFs Ihr Vermögen gefährden

Börsengehandelte Indexfonds haben das Finanzwesen revolutioniert. Doch in der Praxis sind die Ergebnisse von ETF-Investoren katastrophal. 

Warum Provisionen Gift für Ihr Vermögen sind

Was hat sich an der Finanzberatung seit der berühmt-berüchtigten Lehman-Oma von 2008 geändert? Die Antwort: viel zu wenig.

In acht Schritten zum perfekten ETF-Sparplan

Was unterscheidet die ETF-Erfolgsgeschichte von anderen Hypes wie den um Kryptowährungen, Robos oder Neotradern?

Was Sie dringend noch vor der Bundestagswahl am Depot verändern müssen!

Da kann man fast die Uhr danach stellen: Regelmäßig vor wichtigen politischen Ereignissen beglücken Finanzjournalisten, Fondsmanager und Vermögensverwalter die deutschen Anleger mit Prognosen, heißen Tipps und Szenarien für die Kapitalanlage. Aber ist das wirklich sinnvoll – oder eher gefährlicher Unsinn?

Rente mit 45 dank Frugalismus – Wunschtraum oder Alptraum?

Warum mit dem Ruhestand bis 60, 65 oder länger warten? Wäre es nicht viel schöner mit 45 oder noch früher aufzuhören? Aber geht das überhaupt? Und wenn ja, ist das wirklich erstrebenswert oder eher eine Sackgasse?

Warum die meisten Anleger risikoblind sind

Viele Anleger machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt: Weil sie Schwankungen nicht ertragen, entscheiden sie sich für solche Anlagen, bei denen man die Risiken nicht sehen kann. Ein fataler Irrweg.

Folgen Sie uns

Facebook LinkedIn Youtube
Anzeigen