Artikel von Gerhard Michel

Dax-Prognosen (für 2022) sind Zeitverschwendung

Niemand kann kurzfristig die Entwicklung des Aktienmarktes oder einer Aktie vorhersagen. Anleger sollten sich besser auf andere Dinge konzentrieren.

Wenn die Aktienrendite unter der Inflationsrate liegt

Statt auf den schnellen Kursgewinn zu hoffen, sollten Anleger die Rendite auf das eingesetzte Kapital im Blick haben. So funktioniert es.

Der doppelte Zinseszins

Jemand, der Geld auf dem Sparbuch hat, hofft vergeblich auf Zinsen. Wer jedoch in Aktien investiert, kann vom doppelten Zinseszins profitieren.

Vermögenspreisinflation – das neue Normal?

Börsenbarometer knacken immer neue Rekorde, Immobilienpreise steigen in den Himmel – die Spirale der Vermögenspreisinflation ist in vollem Gange. Woher kommt dieser Anstieg? Ist ein Ende absehbar? Und wie sollen Anleger damit umgehen?

Ein Leitfaden für Börsenneulinge

Die jüngsten Zahlen zur Aktienkultur in Deutschland machen Mut. Doch leider sind Zweifel an der Nachhaltigkeit dieses Anstiegs angebracht.

Keine Angst vor dem Börsencrash

Aktienpreise können heftig schwanken. Deswegen machen viele Sparer einen großen Bogen um die Börse. Doch genau in diesem Denkansatz steckt ein Fehler: Wer langfristig investiert und Unternehmen genau analysiert, sollte sich über Kursschwankungen freuen.

Daytrader, die Knechte des Marktes

Immer wenn die Aktienmärkte überdurchschnittlich performen, wecken sie bei einer bestimmten Anlegerklientel die Sehnsucht nach dem schnellen Geld. Kann man mit  kurzfristigen Spekulationen nachhaltig erfolgreich sein? Drei Gründe sprechen dagegen.

Die mobile Immobilie – Gedankenexperiment zur Börse

Eine Aktie lässt sich innerhalb von Minuten verkaufen, eine Immobilie nicht. Sie ist schwer zu liquideren – eben immobil. Doch was wäre, wenn es einen Börsenhandel für Immobilien gäbe? Anleger können aus dem Experiment vor allem zwei Dinge lernen.

Folgen Sie uns

Facebook LinkedIn Youtube
Anzeigen