Porträt von Hanno Stecken, CEO von PIA Media
01.07.2022    Mark Simon Wolf
  • Drucken
Anzeige

Zur Person

Hanno Stecken

ist seit 2020 CEO von PIA Media, der digitalen Mediaagentur aus Hamburg. Zuvor war er für verschiedene Medienagenturen tätig, darunter Wavemaker. Dort war er ab 2018 als COO für 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig.

DUP UNTERNEHMER-Magazin: Wie haben Sie als digitale Medienagentur im Bereich der Marketing-Kommunikation die Coronapandemie im operativen Geschäft erlebt?

Hanno Stecken: Trotz digitaler Ausrichtung hat die Pandemie auch unsere Gesellschaften anfänglich in eine Schockstarre versetzt. Teilweise wurden Kundenbudgets eingefroren und gekürzt. Erfreulicherweise entspannte sich die Auftragslage recht zügig wieder. Auch wenn Kundinnen und Kunden, zum Beispiel aus dem Reise-Segment, wegbrachen, konnten wir diese Einbußen ausgleichen oder sogar überkompensieren. Das ist uns dank unseres breiten Kundenportfolios durch Budgetgewinne beispielsweise im Entertainment-Bereich oder auch Budgetsshifts von offline zu online gelungen. So konnten wir schnell unseren Wachstumskurs fortsetzen.

Was haben Sie aus dieser schwierigen Zeit gelernt?

Stecken: Ob Pandemie oder Finanzkrise: Gerade in schwierigen Zeiten merken wir als Agentur, dass wir unsere Kundinnen und Kunden mit individuellen und außergewöhnlichen Ideen sowie mutigen Lösungen helfen müssen. Dafür braucht es gutes Personal und die passenden Tools. In diese Bereiche haben wir bereits vor der Pandemie investiert und tun es auch noch heute. Der Erfolg gibt uns recht. Zahlreiche Restriktionen und Veränderungen während der Krise haben ein Umdenken, Flexibilität, Kreativität und den Mut, neue Wege zu gehen, erfordert.

Das Geschäftsmodell einer digitalen Medienagentur muss flexibel sein, worauf kommt es in Ihrem operativen Geschäft an?

Stecken: Als API Agentur verknüpfen wir sowohl Daten und Systeme als auch Provider, Partner und andere Agenturen für eine neue Ära der Marketing-Kommunikation. Auch wenn unser Geschäftsmodell klar von Daten und Technologien geprägt ist, stehen bei uns der Mensch und seine Bedürfnisse im Fokus. Das gilt auf der einen Seite für unsere Kundinnen und Kunden. Für sie gestalten und planen wir Kommunikation, die keiner Grenze unterworfen ist. Zum anderen stehen bei uns unsere Mitarbeitenden im Fokus: Um die Ziele unserer Kundinnen und Kunden zu erreichen und sogar zu übertreffen, benötigen wir vollen Einsatz.  Dafür ist ein integratives und förderliches Umfeld entscheidend, in dem unsere Mitarbeitenden mit Leidenschaft beste Leistungen erbringen. Nur so können sie ihre Fähigkeiten und ihr Know-how entwickeln. Das vernetzte Denken und Handeln führt zu exzellenten Ergebnissen und einer überdurchschnittlich hohen Kundenzufriedenheit.

Für Dienstleister spielt Service eine große Rolle, wie gewährleisten Sie die beste Qualität für Ihre Kundinnen und Kunden?

Stecken: Inmitten einer multidimensionalen Kommunikationslandschaft gestalten wir aktiv die neue Ära des Marketings. Fast alle internen und externen Prozesse sind bei uns bereits digitalisiert. Das wirkt sich auch auf den Service aus und wird von unseren Kundinnen und Kunden honoriert. Darüber hinaus führen wir regelmäßig Kundenzufriedenheitsabfragen durch. Deren Ergebnisse werden im Unternehmen veröffentlicht und sind die Basis für weitere Optimierungen. Außerdem organisieren wir regelmäßig interne und externe Audits, um sicherzustellen, dass unsere Dienstleistungen dem aktuellen Stand entsprechen. Auch mit diesen Ergebnissen gehen wir transparent um und teilen diese mit unseren Kundinnen und Kunden. Wir betrachten Veränderung als Chance und Stillstand als Rückschritt.

Welche digitalen Prozesse im Marketingmix bieten Sie Kundinnen und Kunden an?

Stecken: Wir begleiten unsere Kundinnen und Kunden als digitale Medienagentur je nach Bedarf ganzheitlich: von der richtigen Mediastrategie über Ad Tech Implementierung sowie Management, Data-Management und -Analyse bis hin zur Operationalisierung von personalisierten Kampagnen auf diversen Plattformen. Analog dazu entwickeln sich unsere Mitarbeitenden regelmäßig über Trainingsangebote weiter. Nur so gewährleisten wir, dass wir sowohl fachlich als auch im Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden einen bestmöglichen Service anbieten können. In der Geschäftsführung versuchen wir das unseren Mitarbeitenden vorzuleben.

01.07.2022    Mark Simon Wolf
  • Drucken
Zur Startseite