Tropenvogel Tukan: Biodiversität zu bewahren ist ein Ziel nachhaltiger Geldanlagen
01.05.2021    Ulrike Maris
Anzeige

Fonds im Check

Wie nachhaltig ist der Ethius Global Impact?

Ethius Global Impact – so heißt der neue Fonds von Ethius Invest. Er legt in Unternehmen an, die nach sozialen und ökologischen Kriterien ausgewählt sind. Das soll sich für Umwelt und Gesellschaft auszahlen und Renditechancen bieten. Was steckt dahinter?

Die Welt steht vor globalen Herausforderungen. Armut, Klimawandel, Trinkwasserknappheit, Bedrohung der Biodiversität, Entwaldung, Bevölkerungsentwicklung und verantwortungsvolle Unternehmensführung: Bei diesen Themen besteht dringender Handlungsbedarf. Deshalb haben zahlreiche Unternehmen sie bei ihrer Geschäftstätigkeit im Blick. Auf eben diese Unternehmen setzt der Schweizer Fondsinitiator Ethius Invest mit dem Fonds Ethius Global Impact. Er investiert in Titel des Global Challenges Index (GCX) und wird von der Kapitalverwaltungsgesellschaft Universal Investment betreut. Der Fonds enthält Aktien von ­Unternehmen, die sich den genannten Herausforderungen stellen.

Julius van Sambeck, Geschäftsführer bei Ethius Invest, sagt: „Alle globalen Herausforderungen hängen in der einen oder anderen Weise miteinander zusammen.“ So gehört etwa der Teppichhersteller Inter­face zum Index. Er produziert Bodenbeläge aus alten Teppichen oder Fischernetzen. Das reduziert das Plastik in den Weltmeeren, schont Ressourcen und spart Wasser.

Sorgfältige Titelauswahl

Der Index GCX umfasst 50 kleine, mittlere und große Unternehmen aus 19 Ländern in Nordamerika und Europa sowie aus Japan. Er wird seit 2007 berechnet und zweimal jährlich angepasst. Die Auswahl ist erfolgreich: Seit seiner Berechnung stieg der GCX um mehr als zehn Prozent pro Jahr. Die Selektion der Unternehmen für den Index und damit auch für den Fonds erfolgt indes nicht nach wirtschaftlichen, sondern einzig nach sozialen und ökologischen Kriterien.

Verantwortungsvolles Investieren geht für van Sambeck noch weiter: „Als engagierte und aktive Investoren nehmen wir unsere Stimmrechte auf Hauptversammlungen wahr und treten mit dem Management in einen Dialog, um es für mehr ­Umwelt- und Sozialverantwortung zu sensibilisieren.“

Darüber hinaus verfügt der Fonds über ein Alleinstellungsmerkmal: 15 Prozent der Management­gebühr, die zurzeit 1,5 Prozent beträgt, fließt in die Ethius Stiftung. Deren Stiftungsbeirat besteht aus Persönlichkeiten mit Erfahrung in der internatio­nalen Entwicklungsarbeit. Der Zweck dieser Stiftung liegt in der Finanzierung von Projekten, die sich um drängende Herausforderungen kümmern und somit die Wirkung des Fonds für eine nachhaltige Entwicklung verstärken. Schließlich hängt alles mit allem zusammen.

So funktioniert das Auswahlverfahren beim Ethius Global Impact

Das Anlageuniversum umfasst 6.000 Titel. Diese werden von der Ratingagentur ISS ESG mithilfe von Ausschlusskriterien gefiltert. Es bleiben 450 Aktien übrig. Die qualitative Bewertung nimmt ein unabhängiger Expertenbeirat vor. Er wählt die 50 Titel für den Global Challenges Index aus. Dieser wird regelmäßig überprüft, der Fonds entsprechend angepasst. Positivkriterien des Beirats bestehen da­rin, wie sehr Unternehmen sich den sieben großen globalen Herausforderungen stellen und ihnen aktiv begegnen.

5 Fakten zum Fonds

  • Name: Ethius Global Impact Privat
  • ISIN: DE000A2QCXY8
  • Laufende Kosten: 1,70 % (max. Verwaltungsvergütung p.a. 1,50 %)
  • Performance 3/5 Jahre: –/–  (Auflage: 01.03.2021)
  • Fondsvolumen: 5,1 Mio. Euro

(Quelle: Universal Investment, Stand: 31.03.2021)

01.05.2021    Ulrike Maris
Zur Startseite