Brown-Forman Vordenker 2022
08.07.2022    Holger Reher
  • Drucken
Anzeige

Zur Person

Yiannis Pafilis

Vice President und Geschäftsführer Commercial Strategy Germany/Czechia und Europe bei Brown-Forman.Pafilis ist seit 1998 für Brown-Forman tätig. Der gebürtige Athener begann seine Karriere bei Brown-Forman als Sales Development Manager in Griechenland, bevor er 2006 zum Country General Manager für Griechenland und Zypern ernannt wurde. Es folgten knapp zwei Jahre als Group General Manager für Südosteuropa. Ab 2014 verantwortete er drei Jahre lang den russischen Markt.

Wie hat sich Ihr Business in den letzten Monaten entwickelt?

Yiannis Pafilis: Das positive Wachstum unserer Marken hat sich in den letzten Monaten in allen Produktkategorien fortgesetzt. Die Pandemie hat uns gezeigt, dass unsere Teams sehr reaktionsfähig sind und wir uns mit unseren Strukturen intern und extern schnell entsprechend der Gegebenheiten aufstellen konnten. Aber: Mittel- bis langfristig brauchen wir den persönlichen Kontakt. Intern, damit unsere außergewöhnliche Kultur, die eine wichtige Säule unseres Erfolgs ist, lebt. Extern, um unser Kerngeschäft, unsere Marken, aufzubauen und weiterzuentwickeln. Persönliches Netzwerken mit unseren Geschäftspartner sowie innerhalb unserer Organisation ist unersetzbar.

Was ist das Erfolgsrezept für Ihr Business?

Pafilis: Unser Portfolio ist reich an starken Marken, neben unserer weltbekannten Flaggschiffmarke Jack Daniel’s haben wir einen Schatz an kleineren Marken, zum Beispiel den Bourbon Woodford Reserve oder Fords Gin. Unsere Ambition: in allen Bereichen unaufhaltsam nach Verbesserung zu streben, was wir mit „Nothing Better In The Market“ zum Ausdruck bringen. Dies bedingt, innovativ zu sein, sowohl im Hinblick auf unser Produktportfolio, was Trends, Produktinnovationen und Marketingstrategien betrifft, als auch hinsichtlich unserer Unternehmensstrukturen und -prozesse. Dies alles basierend auf unserer im Joballtag gelebten und in der Brown-Forman Tradition verankerten Wertekultur.

Wie bleiben Sie als Unternehmen neugierig und innovativ und was tun Sie als Management, um das zu fördern?

Pafilis: Um innovativer und schneller hinsichtlich der Chancen des digitalen Wandels und der Verschmelzung der physischen und digitalen Welt zu sein und diese noch besser zu nutzen, haben wir zum Beispiel in eine neue internationale Marketingkommunikations-Struktur investiert, die unsere Brown-Forman Märkte weltweit vernetzt. Dafür haben wir für den deutschen Markt drei neue Stellen geschaffen und auf internationaler Ebene ein Center of Excellence gebildet, das die Vernetzung und Steuerung der Prozesse innerhalb dieser Struktur sicherstellt. Permanent im Fokus stehen natürlich unsere HR-Ressourcen: Dank unserer internationalen Personalentwicklungsprogramme besetzen wir viele Positionen mit Mitarbeiter*innen aus den eigenen Reihen, ergänzt durch qualifizierte externe Expert*innen. Damit verbinden wir den frischen Blick und Ideen von außen mit internem profunden Branchen- und Produkt-, und Unternehmens-Know How.

Was ist die größte Stärke der Company? Trauen Sie sich, eine Schwäche preiszugeben?

Pafilis: Unsere Stärke sind unsere Kultur und unsere Marken. Wir investieren in das Wohlbefinden und die psychologische Sicherheit unserer Mitarbeiter, damit sie das Beste aus sich herausholen können. Das wirkt sich unmittelbar auf unsere Ergebnisse aus. Unsere weitere Stärke, unsere Marken, sind über Jahrzehnte gewachsen, stark, authentisch, international, bringen ihre eigenen Geschichten mit und sind gleichzeitig lokal verwurzelt. Wir entwickeln sie immer mit dem Bewusstsein weiter, dass sie auch für folgende Generationen aktuell bleiben. Brown-Forman ist trotz Listung an der Börse in den USA gleichzeitig ein familienkontrolliertes Unternehmen. Dies bedingt eine sehr langfristige, nachhaltige Entwicklung unseres Geschäfts, die mit einem hohen Maß an Environmental Social Governance einhergeht. Dass Brown-Forman zu einer der „World’s Most Ethical Companies“ 2022 ernannt wurde, macht uns sehr stolz und wir sind dankbar, für ein solches Unternehmen zu arbeiten. Eine Schwäche, die wir im Blick haben: Die starke Werteorientierung kann auch einmal zu langsameren Prozessen führen, zum Beispiel längere Prüf- und Entscheidungszyklen. Daher arbeiten wir auch ständig an entscheidungsfreudigen Strukturen.

In wenigen Worten: Was tun Sie, um den digitalen Anschluss nicht zu verpassen?

Pafilis: Wir haben für unsere deutsche Organisation eine Digitalexpertin eingestellt und ein dreiköpfiges Team aufgebaut, das sich genau um die wachsenden digitalen sowie E-commerce-Anforderungen kümmert. Um unsere Expertise noch umfassender auszubauen und innerhalb unseres globalen Unternehmensnetzwerks zu nutzen, haben wir die neue Position E-Route To Consumer Business Manager Europe geschaffen und mit einem Fachexperten besetzt.

Was macht Ihr Unternehmen bei Bestandskunden besonders erfolgreich?

Pafilis: Wir schöpfen das große Potenzial unserer starken Marken, allen voran unserer Jack Daniel’s Markenfamilie, gemeinsam mit unseren Partnern aus. Zum Beispiel investieren wir in der Vorweihnachtszeit in großem Umfang in Mehrwert-Promotions, die unseren Handelspartnern Zusatzgeschäft bringen. Denn die attraktiven Zugaben zu unseren Premium-Spirituosen, zum Beispiel beinhalten die Geschenksets hochwertige Tumbler, sorgen für zusätzliche Kaufanreize bei den Shoppern. Der Gastronomie bieten wir über unsere Plattform Bar-Fabric ein breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten, Tools für ihre persönliche Entwicklung sowie ein großes Netzwerk.

Was ist ihr Erfolgsfaktor, um Neugeschäft zu gewinnen?

Pafilis: Unsere Marken bringen einen Mehrwert, sowohl unseren B2B- als auch B2C-Kunden. Für unseren Klassiker und Flaggschiff Jack Daniel’s haben wir mit „Make It Count“ eine globale Kampagne oder besser Kommunikationsplattform entwickelt, die die gesamte Markenfamilie so positioniert, dass sie für die jeweilige Generation und Bedürfnisse der Zielgruppen relevant ist und bleibt. Damit sind unsere Markenklassiker nicht nur für bestehende Markenfans, sondern auch für neue Kunden überaus attraktiv und erfreuen sich einer anhaltend wachsenden Nachfrage. Parallel bauen wir kleinere Marken mit Potential auf und entwickeln Innovationen, die dem Zeitgeist entsprechen. Unser Portfolio bietet einen spannenden Mix und ein hohes Qualitätsversprechen. Unsere B2B-Kunden wissen, dass wir unsere Premium- und Super-Premium-Marken langfristig und nachhaltig weiterentwickeln und auf Strategien setzen, um gemeinsam mit ihnen zu wachsen.

Was tun Sie, um den Service zu verbessern?

Yiannis Pafilis: In Richtung unserer Geschäftskunden haben wir in den letzten Monaten noch mehr in den Außendienst investiert und diesen auch personell verstärkt. Die ermöglicht uns, besser und individueller auf unsere Geschäftspartner sowohl im Handel als auch der Gastronomie einzugehen. Dasselbe gilt für unseren Customer Service, den wir kontinuierlich optimieren, um den besten Service zu bieten. Auch intern schreiben wir Service groß und überarbeiten laufend die Angebote für unsere Mitarbeiter, zum Beispiel bei Home-Office-Vereinbarungen, Fitnessangeboten und neuen Mobilitätsmöglichkeiten, wie zum Beispiel E-Bikes.

Nennen Sie ein konkretes Beispiel wie Ihr Unternehmen Service lebt.

Pafilis: Unseren Geschäftspartnern machen wir diverse Angebote, sich mit uns weiterzuentwickeln. Ein für unsere Partner in der Gastronomie vor sechs Jahren ins Leben gerufene Format, das wir ständig weiterentwickeln, ist Bar-Fabric: Es ist mittlerweile eine Plattform, die der Bar-Community virtuell sowie live bei Workshops und Events die Möglichkeit bietet, neuestes Wissen zu sammeln, Inspirationen zu bekommen, Visionen zu entwickeln und zu netzwerken. Den Service in Richtung unserer Endkonsumenten bauen wir gerade mit einem neuen Jack Daniel’s E-Commerce-Shop aus. Darin können Fans unserer Marken nach Merchandising-Artikeln stöbern und Liebhaber unserer Marken neue Produkte erstehen.

Was tun Sie, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren? Was bieten Sie aktuellen und zukünftigen Mitarbeitenden? Gibt es eine Maßnahme, die Sie mit Stolz erfüllt?

Pafilis: Wir führen regelmäßig Mitarbeiterbefragungen durch und beteiligen uns am Arbeitgeberwettbewerb „Great Place to Work“. Die Ergebnisse bringen Themen hervor, an denen wir uns als Arbeitgeber messen lassen und in denen wir uns kontinuierlich weiterentwickeln müssen. Mitarbeitern bieten wir eine ganze Reihe an Benefits, zum Beispiel eine kostenfreie Ferien- und Notbetreuung für Kinder, Fitness- und Wellbeing-Angebote, einen gratis Obst-Service im Büro, tolle Weiterbildungsmöglichkeiten, sowohl lokal als auch international, die Möglichkeit, sich in Projektgruppen zu gesellschaftlichen Themen zu engagieren und vieles mehr. All dies in einem außergewöhnlich wertschätzendem Unternehmensklima, auf das wir besonders stolz sind und das zur Auszeichnung von Brown-Forman zu einer der „World’s Most Ethical Companies“ 2022 beigetragen hat.

08.07.2022    Holger Reher
  • Drucken
Zur Startseite