Ein Radierer auf einem Blatt Papier.
09.04.2021    Arne Gottschalck
  • Drucken
Anzeige

 

Zur Person

Martin Bockelmann xbAV

Martin Bockelmann

Martin Bockelmann ist in Sachen betriebliche Altersvorsorge unterwegs – zuerst mit xbAV, nun mit Xempus für die gesamte Vorsorge. Er gründete das Unternehmen und amtiert als Vorstandschef.

Ihr Unternehmen heißt jetzt Xempus. Seit „Raider heißt nun Twix“ lautet die Frage: Was hat sich inhaltlich, abseits des Namens, geändert?

Martin Bockelmann: Was sich ändert ist der Name, unsere Website und der Markenauftritt. Der neue Name wurde mit der erweiterten Marktausrichtung notwendig. Wir haben mit der Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) begonnen. Dann kam die Berufsunfähigkeitsversicherung dazu. Seit klar ist, dass wir unsere Plattform für den gesamten Bereich „Vorsorge“ öffnen, waren wir auf der Suche nach einem Namen, der das transportiert.

Was bedeutet der Name?

Bockelmann: Das X symbolisiert unsere Plattform und Tempus steht für Zeit. Daraus wurde Xempus. Mit dieser Marke wollen wir Vorsorge für alle einfach machen.

Ist dies das Ende der Reise oder planen Sie weitere Vorsorgeoptionen ins Programm zu nehmen? Wie sieht es beispielsweise mit der privaten Geldanlage für die Altersvorsorge aus?

Bockelmann: Das ist sicher nicht das Ende der Reise und schließt private Vorsorge ein. Unsere Plattform ist unabhängig und basiert auf Software-as-a-Service-Technologie, kurz SaaS. In SaaS sehen wir das Zukunftsmodell im Vorsorgemarkt. Komplexe Prozesse werden einfach, so wie die Beteiligten es sich wünschen. Immer im Blick der Mensch, der Vorsorge verstehen möchte, um für sich in seiner individuellen Situation bestmöglich entscheiden zu können. Unser Ziel ist, dass jedem Menschen Vorsorge begreiflich zu machen. bAV, privat und gesetzlich – in Summe.

Ist es schwierig für Produktgeber, auf Ihrer Plattform anzudocken?

Bockelmann: Nein. Je nach Fokus und Ausbaustufe ist das innerhalb von wenigen Wochen möglich.

Wie international ist der erweiterte Ansatz?

Bockelmann: Vorsorge ist auch international einer der großen Wachstumsmärkte. Internationalisierung wird bei Xempus kommen. Aktuell konzentrieren wir uns jedoch auf die Weiterentwicklung unserer Plattform für den Vorsorgemarkt in Deutschland.

09.04.2021    Arne Gottschalck
  • Drucken
Zur Startseite