Mathias Bork, CEO von QVC
16.05.2022
  • Drucken
Anzeige

Zur Person

Mathias Bork

ist seit 2015 CEO von QVC Deutschland, wo der Schweizer bereits seit 2009 in verschiedenen Funktionen tätig ist. Zuvor verantwortete er als Director Mailorder & E-Commerce bei Harrods Ltd. Knightsbridge in London den Versandhandels- und E-Commerce-Bereich. Seine Karriere begann er beim OTTO-Versand

Welchen Trend im Bereich E-Commerce beobachten Sie aktuell, der auch in Zukunft eine Rolle spielen wird?

Mathias Bork: Im vergangenen Jahr war es spannend zu beobachten, dass immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher Live-Video-Commerce, kurz: V-Commerce, genutzt haben. QVC ist Pionier auf diesem Gebiet und baut es kontinuierlich über lineares Fernsehen, Webseiten, digitales Streaming und soziale Plattformen aus. Auch 2022 wollen wir unsere Kunden – sowohl bestehende als auch neue – mit interaktiven Live-Shopping-Erlebnissen inspirieren und stellen dafür weiterhin ihre Bedürfnisse in den Fokus.

Was glauben Sie, was wird künftig den Erfolg Ihres Unternehmens ausmachen?

Bork: Es gibt viele verschiedene Faktoren, die den Erfolg unseres Unternehmens ausmachen. Multichannel ist einer davon: Bei QVC verfolgen wir eine kundenzentrierte Strategie, die ein nahtloses Live-Shoppingerlebnis über lineares Fernsehen, Webseiten, digitales Streaming und soziale Plattformen bietet.

Welche Rolle spielen Innovationen in Ihrem Geschäft und wie stellen Sie sicher, dass ausreichend neue Ideen generiert werden?

Bork: Wir arbeiten unternehmensweit mit Design-Thinking-Tools, um kontinuierlich neue Ideen zu generieren. Grundlage dafür sind die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden, die wir kennen und in den Mittelpunkt unserer Bestrebungen stellen. Um als Unternehmen innovationsfähig zu bleiben, gehört für mich auch dazu, Teammitglieder täglich zu animieren, mutig zu sein. Dazu trägt eine offene und aktive Fehlerkultur bei.

Wie wichtig ist für Ihr Unternehmen die Digitalisierung?

Bork: QVC hat eine lange Innovationsgeschichte. Wir waren schon vor Jahrzehnten Pionier für Live-Shopping im TV und erweitern unser Angebot kontinuierlich über alle relevanten digitalen Plattformen. Die international aufgestellte Qurate Retail Group, zu der wir gehören, gilt als Nummer eins im Live-Video-Commerce. Man kann bei digitalen Themen nie zu früh dran sein. Das haben uns besonders die vergangenen zwei Jahre gelehrt. Als Teil eines globalen Unternehmens profitieren wir von gemeinsamen Testprojekten, dem Austausch und den Entwicklungen in anderen Märkten.

Wie finden Sie die richtigen Talente für Ihr Unternehmen?

Bork: Wir sind ein kreatives und vielfältiges Team, das gemeinsam daran arbeitet, Live-Shopping und Entertainment für unsere Kunden auf besondere Weise zu verbinden. Es ist eine spannende und sich schnell entwickelnde Welt, bei der uns besonders unsere Kultur auszeichnet. Wir sind immer auf der Suche nach enthusiastischen, talentierten Menschen, die neue Perspektiven, Ansätze und Erfahrungen in unser Team einbringen und gleichzeitig die Prinzipien unseres Unternehmens mitleben. Um Talente zu finden, nutzen wir eine ganze Reihe an Tools – von traditionellen Stellenausschreibungen über Kampagnen in den sozialen Medien bis hin zum Sponsoring professioneller Veranstaltungen.

Welche Maßnahmen zur Förderung der Mitarbeiterentwicklung und -zufriedenheit treffen Sie?

Bork: Die Pandemie hat in den vergangenen zwei Jahren verändert, wie wir arbeiten. Job und Freizeit sind im eigenen Zuhause verschmolzen. Für viele von uns könnte das hybride Arbeiten in Zukunft Bestand haben. Neben dem Angebot flexibler Arbeitsmodelle sind wir beispielsweise dabei, unsere Büroflächen und Arbeitsweisen den veränderten Anforderungen unserer Mitarbeitenden anzupassen.

16.05.2022
  • Drucken
Zur Startseite