Leidenschaft für Design

Lexus steht als Premium-Marke von Toyota für die Vision einer nachhaltigeren Zukunft, welche die Ideen von Elektrifizierung, Technologie und maßgeschneidertem Design in den Fokus stellt.

Inhalte
Artikel
Innovationswettbewerb

Der „Lexus Design Award“

Die Welt des Automobils ist im Wandel – genauso wie Lebensweise und Werte der ­Menschen. Vor dem Hintergrund einer Welt, die durch die Covid-19-Pandemie in Tur­bulenzen geraten ist, erhalten Auszeichnungen wie der „Lexus Design Award“ eine neue und größere Bedeutung. Mit dem internationalen Designwettbewerb, den Lexus seit 2013 veranstaltet, sollen Nachwuchsdesigner, die „Designs für eine bessere Zukunft“ entwickeln, entdeckt und gefördert werden. 

1.726

Einreichungen

Im Rahmen der „Milan Design Week 2022“ präsentierte der Premium-Automobilhersteller seine Ausstellung „Lexus: Sparks of Tomorrow“. Finalistinnen und Finalisten aus aller Welt stellten ihre nachhaltigen, vom zukunftsorientierten Designansatz der Marke inspirierten und auf den Menschen ausgerichteten Prototypen dem internationalen Publikum vor.

57

Länder

Poh Yun Ru konnte mit ihrer Plattform „Rewind“ den Innovationswett­bewerb gewinnen. Mit multisensorischen Stimula­tionen unterstützt ihr Konzept demenzkranke Per­sonen. Damit verkörpert der Entwurf perfekt die Kernwerte der Marke Lexus:

6

Finalistinnen und Finalisten

  • Anticipate (Antizipieren),
  • Innovate (Erfinden) und
  • Captivate (Faszinieren). 

Mit Design anderen helfen

„Rewind“ verwendet ein Werkzeug zur Bewegungsverfolgung, das an Demenz leidende Senioren dabei anleitet, vertraute Gesten nachzuspielen. Diese Aktionen werden dann als audiovisuelles Feedback auf einem gekoppelten Gerät wiedergegeben, das Erinnerungen auslöst.

Produktdesignerin Poh Yun Ru hat den Lexus Design Award mit ihrem Projekt „Rewind“ gewonnen

Poh Yun Ru ist eine sozial engagierte Produktdesi­gnerin aus Singapur, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft ausüben und das Leben anderer verbessern möchte. Da sie selbst in einer kulturell reichen und vielfältigen Gesellschaft lebt, sieht sie Design als eine Methode, um intuitive und integrative Lösungen für Menschen aus allen Schichten zu entwickeln.

„Ich bin dankbar, dass ,Rewind‘ nun einen Schritt näher dran ist, das Leben vieler Menschen zu verbessern. Ohne die unermüdliche Unterstützung meiner Mentoren sowie meines Teams aus engagierten Ingenieuren, Programmierern, Gesundheitsexperten und Nutzern wäre das nicht möglich gewesen“, betont Poh Yun Ru. „Die Gelegenheit, im Rahmen des ‚Lexus Design Awards‘ meine Idee in ein reales Produkt zu verwandeln, war einfach großartig. Ich fühle mich geehrt, dass ich so viele leidenschaftliche Designer aus der ganzen Welt treffen und von ihnen lernen durfte. Es war ein bereicherndes und inspirierendes Erlebnis. Ich freue mich darauf, weiterhin auf eine bessere Welt und eine bessere Zukunft hinzuarbeiten.“

Technologie, Handwerk, Innovation

Im Rahmen einer Online-Präsentation stellten die sechs Finalistinnen und Finalisten ihre Entwürfe der hochkarätig besetzten vierköpfigen Jury vor.

„Die Finalisten haben eine breite Palette von Produkten aus verschiedenen Design­bereichen gezeigt, bei denen unterschiedliche Technologien zum Einsatz kommen. Was sie gemein haben, ist die Fürsorge. Sie kümmern sich um die ­Umwelt, um ältere und behinderte Menschen, um die Bedürfnisse von Familien und Gemeinschaften und vieles mehr“, sagt Paola Antonelli, Jurorin und Chefkuratorin für Architektur und Design im MoMA New York. „Die Entwürfe beweisen, dass Design in schwierigen Zeiten Vorschläge machen kann, die poetisch und schön, aber auch realisierbar und skalierbar sind.“

Ausstellung „Lexus: Sparks of Tomorrow“

Stylische und nachhaltige Mobilität für alle

Mittelpunkt der Ausstellung „Lexus: Sparks of Tomorrow“ in Mailand ist eine beeindruckende Installation des preisgekrönten Architekten und Designers Germane Barnes. Zusammen mit dem Beleuchtungsstudio Aqua Creations aus Israel hat er den Lexus RZ in Szene gesetzt. Zudem wurden futuristische Arbeiten von Studenten des Royal College of Art in London gezeigt.

Mit der Ausstellung verdeutlicht Lexus einmal mehr das Engagement für das Thema Nachhaltigkeit. „Wir freuen uns, mit einer Reihe außergewöhn­licher Projekte zur ‚Milan Design Week‘ zurückzukehren. Wir zeigen Designs der nächsten Generation und bringen unser Engagement zum Ausdruck, durch Technologie, Handwerkskunst und Innovation den Weg in eine CO2-neutrale Zukunft zu ebnen“, so Brian Bolain, Global Head of Marketing bei Lexus.

Auch und gerade mit ihrer Premium-Marke Lexus verfolgt die Toyota Motor Corporation ihre ambitionierten Ziele für eine nachhaltige Entwicklung: Mobilität für alle. Der Konzern entwickelt und produziert innovative, sichere Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten.

Seit der Gründung 1937 arbeitet Toyota an einer sichereren, nachhaltigeren und in­klusiveren Gesellschaft. Auch während des fortschreitenden Wandels vom reinen Automobilhersteller zu einem Mobilitätsunternehmen, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt, bleiben Leitprinzipien und Ziele für eine nachhaltige Entwicklung im Fokus.

Fotos
Bildergalerie

Impressionen aus Mailand

Credit: LexusDie Pendelleuchten von Aqua Creations geben der Installation von Germane Barnes (r.) eine materielle und lebensfrohe Anmutung.
Credit: LexusGermane Barnes und Aqua Creations haben den Lexus RZ in Szene gesetzt.
Credit: LexusGermane Barnes und Aqua Creations haben den Lexus RZ in Szene gesetzt.
Credit: LexusDer Lexus Design Award wurde 2022 zum zehnten Mal ausgetragen. Aus 57 Ländern wurden mehr als 1.700 Projekte eingereicht.
Credit: LexusDen „Lexus Design Award 2022“ hat Poh Yun Ru mit „Rewind“ gewonnen. Mit multisensorischen Stimulationen unterstützt ihr Konzept demenzkranke Personen.
Credit: LexusDen „Lexus Design Award 2022“ hat Poh Yun Ru mit „Rewind“ gewonnen. Mit multisensorischen Stimulationen unterstützt ihr Konzept demenzkranke Personen.
Interview

Simon Humphries über seine Designphilosophie

Simon Humphries

ist Chef des Toyota und Lexus Global Designs. Seit 2020 ist er außerdem Jurymitglied beim „Lexus Design Award“, einem jährlichen internationalen Designwettbewerb

Kreativität und die Fähigkeit, Ideen Wirklichkeit werden zu lassen, zeichnen die Arbeiten von Simon Humphries aus. Der gebürtige Brite ist seit 1994 für Toyota tätig.

Wie würden Sie Ihre Designphilosophie beschreiben?
SHDas Wichtigste ist, dass Design die Gefühle des Benut­zers berücksichtigt. Man muss in der Lage sein, den Entwurf mit einer Geschichte zu erläutern. Deshalb ist es ganz wichtig, dass Designer kommunizieren können. Ich versuche immer zu erklären, was unsere Kunden brauchen und wie mein Entwurf diese Bedürfnisse widerspiegelt. Wenn man ein Design verschiedenen Leuten zeigt, wird sich jeder auf unterschiedliche Aspekte konzentrieren. Um die Ziele des Designs zu vermitteln, müssen wir also kommunizieren. In dem Designstudio, in dem ich früher gear­beitet habe, war ich nur dafür verantwortlich, Projekte zu erläutern und den Auftraggeber zu überzeugen. Diese Erfahrung prägt meine Arbeit bis heute.
Wie wird sich das Automobildesign weiterentwickeln?
SHWie werden die Autos der Zukunft aussehen? Die Antwort liegt darin, wie wir auf den Wunsch der Menschen reagieren, sich frei zu bewegen. Anders als Tiere, die sich bewegen, weil sie Nahrung oder Schutz suchen, können die Menschen ihren Interessen und ihrer Neugier frei folgen.
Inwieweit beeinflusst das autonome Fahren künftige Entwürfe und Designs?
SHManche befürchten, dass Automobildesign durch das autonome Fahren vereinheitlicht wird. Ich glaube, das Gegenteil wird der Fall sein. Niemand braucht sein Auto immer für die gleichen Dinge. Man fährt damit zum Beispiel allein zur Arbeit, ein anderes Mal zum Einkaufen oder unternimmt mit der Familie einen Ausflug. Es ist also besser, wenn das Fahrzeug auf individuelle Anforderungen reagieren kann. Man kann Autos heute nicht mehr mit der gleichen Einstellung entwerfen wie früher. Wir brauchen eine Revolution der Ideen. Früher gab es im Automobildesign klare Trends, doch diese Zeiten sind vorbei. Die Kunden sind unglaublich vielfältig geworden, die Märkte verändern sich rasant. Für uns ist entscheidend, wie schnell wir die Kundenbedürfnisse in unsere Produkte einbinden können.



Videocredit: Lexus/PR

Bildcredits: Lexus/PR

Folgen Sie uns

Facebook LinkedIn Youtube
Anzeigen