Martin Hintze

Redakteur

Durfte bei seinem Studentenjob für die dpa die heutige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in einem Autohaus interviewen (und Jürgen Drews an einer Autobahnraststätte). Stationen bei „Capital“, "Financial Times Deutschland“ und „Manager Magazin“. Arbeitet als stellv. Chefredakteur und Leiter Digital Publishing bei JDB MEDIA. Seine Themenschwerpunkte sind Finanzen, Wirtschaft und Digitalisierung.

„Der Immobilienboom wird 2024 enden“

In den vergangenen Jahren kannten die Preise für Wohnimmobilien nur eine Richtung: nach oben. Doch damit wird in absehbarer Zeit Schluss sein, sagt Ökonom Jochen Möbert von der Deutschen Bank.

Mission Zukunft: So meistern Sie Veränderung

Die Deutschen gelten im Beruf als Belastungsweltmeister. Egal wie groß die Herausforderungen, sie sehen immer Licht am Ende des Tunnels. Die Kehrseite: Viele haben Angst vor Veränderungen.

Henning Gebhardt: „Mich reizt das Unternehmerische“

Henning Gebhardt steuert wieder einen Fonds: Zwei Jahre nach dem Abschied bei der Berenberg-Bank übernimmt das ehemalige Aushängeschild der DWS nun einen wenig bekannten Mischfonds. Gebhardt über seine Beweggründe.

Spitzensportler Frank Busemann: An Rückschlägen im Beruf wachsen

Im Sport wie im Berufsleben gilt: Erfolgreich ist, wer Widerstände überwindet, Hindernisse meistert, Herausforderungen bewältigt. Der ehemalige Weltklasse-Leichtathlet und Karrierecoach Frank Busemann im Interview.

Deutsche erben doppelt so viel wie 2010

Die Erbschaftswelle rollt: Die Finanzämter verzeichnen immer höhere Summen. Besonders Grundstücke und Immobilien fallen ins Gewicht. Davon profitieren vor allem die Vermögenden. Die neuen Zahlen dürften die Diskussion um eine Reform der Erbschaftsteuer befeuern.

Warum nicht jedes Unternehmen einen Chief Digital Officer braucht

Erfolgreiche Digitalprojekte setzen nicht nur den Willen der Führungsebene voraus, sondern auch ein schlüssiges Konzept für die Umsetzung. Worauf es bei der Auswahl von Software ankommt – und auf wen die Chefetage hören sollte.

Rekordverluste für vorsichtige Sparer

Aufgrund steigender Verbraucherpreise und gleichzeitig sinkender Zinsen für Bundesanleihen ist die Realverzinsung in Deutschland auf ein neues Rekordtief gefallen. Wie groß das Problem für konservative Anleger ist, zeigen Beispielrechnungen über einen Zeitraum von zehn Jahren. 

Welche Partei hat den besten Plan für Renten und Immobilien? 

Am 26. September ist Bundestagswahl. Aber welche Partei verfolgt welche Ziele in Sachen Finanzen? Zwei Tools im Stile des „Wahl-O-Maten“ nehmen die Themen Rente und Immobilien unter die Lupe.  

„Wer heute kein Kapital findet, wird es nie finden“

Die Zeit der reinen Hausbankfinanzierung ist passé. Ob Eigen- und Fremdkapital oder Mischformen aus beidem: Die Palette an Möglichkeiten ist groß und wird immer leichter zugänglich.

Bitcoin: Nerd-Spielzeug oder Naturgewalt?

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether sind bereits länger in. Nun kommt auch der „E-Euro“. Aber sind Kryptos tatsächlich ein Investment für Jedermann – so wie Aktien oder Gold?

Frauen brauchen den Rendite-Turbo

Weniger Gehalt, weniger Rente: Die Verdienstunterschiede zwischen Männern und Frauen sind immer noch so groß, dass sie spätestens im Ruhestand problematisch werden können. Gezielte Investments können Abhilfe schaffen.

Wie die Riester-Rente noch zu retten ist

Die Nullzinspolitik der EZB und die allgemeine Stimmungslage bremsen die Lust der Bundesbürger auf Riester-Produkte aus. Erste Großanbieter haben bereits abgewunken und wollen nur noch das Bestandsgeschäft fortführen. Neukunden, nein danke?

Warum Gold jetzt zweifach glänzt

In der Coronakrise flüchteten Anleger in den sicheren Hafen Gold und trieben den Preis auf ein Rekordhoch. Zuletzt gab der Kurs aber wieder etwas nach. Rohstoffexperten sehen darin eine doppelte Einstiegschance – und einen fundamentalen Wandel des Edelmetalls.

„Der Run auf Immobilien ist ungebrochen“

Trotz leicht gestiegener Kreditzinsen steht der Traum von den eigenen vier Wänden hoch im Kurs. Und Verwahrentgelte für Bankguthaben treiben Investoren in lukrative Immobilienobjekte, die Inflationsschutz versprechen.

Sind Robo-Advice-Angebote das neue Tagesgeld?

Zurücklehnen und das Geld für sich arbeiten lassen: Das versprechen digitale Vermögensverwalter zu günstigen Konditionen – und preisen ihre Angebote als Alternative zum Tagesgeld.

Folgen Sie uns

Facebook LinkedIn Youtube
Anzeigen